Human Help Network
Die Kinderhilfsorganisation

KiFa Bild für zweipm.JPG
Human Help Network

"Child Headed Households" (Kinderfamilien Programm)

 

Im Südwesten Ruandas, in den Distrikten Nyamasheke und Rusizi, unterstützt Human Help Network rund 300 Kinderfamilien mit insgesamt etwa 1.000 Kindern. Eine Kinderfamilie besteht aus Geschwistern, die beide Elternteile verloren haben, meist durch HIV/Aids oder Malaria. Sie leben ganz auf sich selbst gestellt in einer Lehm-oder Holzhütte auf dem Land, oftmals unter katastrophalen Wohnverhältnissen. Das älteste Kind übernimmt in der Regel die Aufgaben der Eltern und die Versorgung der jüngeren Geschwister.

In die Rolle des Familienoberhauptes geraten diese „älteren“ Kinder ohne jede Vorbereitung und so sind sie meist völlig überfordert. Sie wissen nicht, wie sie die Familie ernähren und wie sie ihren Alltag organisieren sollen. Oftmals brechen die Familien dann auseinander und die noch jungen Familienmitglieder enden als Straßenkinder in den Städten Ruandas. Junge Mädchen sind hier besonders gefährdet. Armut, Gewalt, Missbrauch und fehlende Aufklärung führen dazu, dass viele von ihnen früh und ungewollt schwanger werden. Kinder, die in diesen Verhältnissen aufwachsen, haben wenig Aussicht auf eine bessere Zukunft.

Zusammen mit dem lokalen Projektpartner Strive Foundation Rwanda hat Human Help Network ein komplexes Konzept von Hilfsmaßnahmen für diese Kinderfamilien entwickelt, sodass die Grundbedürfnisse der Jungen und Mädchen abgedeckt werden können: Ernährung, Wohnsituation, Gesundheitsversorgung und Schul- bzw. Berufsausbildung. Daneben erhalten die Kinder psychologische und soziale Betreuung, die Alltagsorganisation und Konfliktbewältigung ermöglichen, landwirtschaftliche Beratung sowie Hilfe durch Einkommen schaffende Maßnahmen.

Human Help Network unterstützt diese Kinder beim Heranwachsen und in der Ausbildung und legt somit den Grundstein zur Eigenständigkeit. Ziel ist es, dass sie einen festen Platz in der ruandischen Gesellschaft finden https://www.hhn.org/projekte/ruanda/